25 Jahre GHB

Gesellschaft Historisches Berlin e.V. - AKTUELL

AUSGABE 2017 - NR. 08 - Berlin, den 02.08.2017

Rueckblick SuDRückblick

Besuch in der Marienkirche- Schule und Denkmal
Mit Herrn Dipl.-Ing. Gerhard Hoya, Herrn Lucas Kuiper, Herrn Fin H. Teufel M.A. FH

Am 06.Juli besuchten wir mit Schülern der Heinrich-Seidel-Schule, Berlin-Wedding, die Marienkirche in Berlin Mitte. Der Ausflug, der im Rahmen des von unserer Gesellschaft injizierten Projekts „Schule und Denkmal“ stattfand, erhielt großen Zuspruch von den 8 bis 9 Jährigen Drittklässlern , die als Bauhistoriker, Reporter und Aufmesser die vielschichtige Architektur des Gotteshauses erkundeten.  
Krönender Abschluss des Besuchs bildete ein Orgelkonzert, das die Kinder direkt von der Empore genießen durften- für viele Kinder eine Premiere!

Ein gelungener Tag, der dank der guten Zusammenarbeit mit der Lehrerin, Frau Ilona Albert und des Engagements unserer Freundin Frau Susanne Keller, die als Architektin das Projekt inhaltlich prägt und vorbereitete , den Kindern sicher in schöner Erinnerung bleibt.

Die Ergebnisse der Exkursion werden im September von den kleinen Lernenden vorgestellt.

 


Baukollegium Luescher

Veranstaltungen im Juli

(In Konsultation www.futurberlin.de by André Franke)

Dienstag, 15.August 2017, 14:00 Uhr
64. Sitzung des Baukollegiums Berlin

Ort: Sitzungssaal 101, Württembergische Straße 6, 10707 Berlin

Die Sitzung ist öffentlich, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

14:00 Uhr
Begrüßung durch Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen

14:15 Uhr
TOP 1: Büro- und Geschäftshaus Gloria (Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf)

15:45 Uhr
TOP 2: Universitäres Herzzentrum Berlin UHZB (Wiedervorlage, Bezirk Mitte)

Ende gegen 17:15 Uhr

stadtentwicklung.berlin.de

 


Wippe muss wandernTäglich bis zum 24. September 19.00 Uhr
Demonstration für einen alternativen Standort

Ort: vor dem Berliner Schloss

Eine Demonstration für einen alternativen Standort des geplanten Freiheits- und Einheitsdenkmals vorm Berliner Schloss.

Täglich  treffen sich u.a. Akteure des Vereins „Berliner Historische Mitte“ und protestieren sieben Minuten lang gegen den kürzlichen Bundestagsbeschluss, der den neuen Denkmalbau auf dem Sockel des alten Nationaldenkmals bestätigte.

www.berliner-historische-mitte.de

 


BauakademieAusstellung bis 5. September
Wiederaufbau der Schinkelschen Bauakademie Historische Rekonstruktion oder Neuinterpretation?

Ort: Rotes Rathaus, Eingang Rathausstr. 15, 10178 Berlin

Öffnungszeiten:
wochentags von 10 bis 18 Uhr, * nicht am 25.7.2017, Sonnabend und Sonntag geschlossen.

Eine Ausstellung mit den Semesterarbeiten von Studenten der Beuth-Hochschule.

Eintritt frei

Als einen Beitrag zum Bauaka­demieprojekt zeigt der Förderverein Bauakademie studen­tische Arbeiten, die im Winter­semester 2016/2017 an der  Beuth Hochschule für Technik Berlin, Masterstudiengang Architektur, unter Leitung von Frau Prof. Ing. Mara Pinardi  und Frau Dipl.-Ing. Alexandra Schubert entstanden sind.

www.foerderverein-bauakademie.de

 


gebaute geschichteUnsere Buchempfehlung

Herausgegeben von
Christoph Bernhardt, Martin Sabrow und Achim Saupe
Gebaute Geschichte:
Historische Authentizität im Stadtraum


328 Seiten, 48 Abb., Brosch., 14,0 x 22,2
ISBN: 978-3-8353-3013-9 (2017)
€ 29,90 (D)

(Text von Wallstein-verlag.de)
Vom Potsdamer Stadtschloss bis zur arabischen Halbinsel: über historische Authentizität als identitätsstiftenden Faktor für Städte und Regionen.

Bei Prozessen städtischer und regionaler Identitätsbildung nehmen Verweise auf historische Authentizität, zum Beispiel von erhaltenen Baudenkmalen und Altstädten, eine zentrale Funktion ein. Der Band widmet sich der Bedeutung des Authentizitätskonzepts in verschiedenen Disziplinen wie der Stadtgeschichte, der Architekturgeschichte, der Denkmalpflege und der Tourismusgeschichte. Anhand deutscher und internationaler Beispiele zeigen die Beiträge die Vieldeutigkeit von Authentizitätsbehauptungen und interpretieren sie vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Debatten über den Stellenwert der Vergangenheit sowie politischer und ökonomischer Interessen. Untersucht wird der Handlungskontext von Akteuren in Politik und Verbänden, von Architekten und Stadtplanern sowie der Stadtgesellschaft selbst. Der Schwerpunkt liegt auf dem 20. Jahrhundert mit besonderer Berücksichtigung der Zeitgeschichte nach 1945. Das Buch ist eine Publikation des Leibniz-Forschungsverbunds Historische Authentizität.

Mit Beiträgen u. a. von Harald Bodenschatz zur »kritischen Rekonstruktion« im Städtebau, von Ulrike Freitag über Authentizitätskonstruktionen auf der Arabischen Halbinsel und von Angela Schwarz über das Ruhrgebiet als »Nicht-Ort« und geschichtstouristisches Reiseziel.

Bestellbar im Wallstein Verlag

 


WERDEN SIE MITGLIED
ghbWir freuen uns immer über neue Mitglieder, die sich mit uns engagieren oder uns unterstützen. Bei uns arbeiten Fachleute und Stadtinteressierte zusammen. Kommen Sie zu unseren Veranstaltungen, Führungen und Vorträgen, um sich über die aktuelle Stadtentwicklung oder die Baugeschichte Berlins zu informieren. Als Mitglied erhalten Sie unsere vierteljährlich erscheinenden Mitteilungen kostenfrei per Post.

(Beitragsordnung auf www.ghb-online.de)

 


Folgen Sie uns auf Facebook
Auch auf Facebook veröffentlichen wir unsere aktuellen Veranstaltungstermine und treten in regen Austausch mit anderen Interessenten weltweit

 


Aktuelle Presse Juli 2017

Bauakademie

Einheitsdenkmal / Berliner Schloss

Potsdam

Mitte

Divers

Ausflugsvorschläge:

 

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV

Gerhard Hoya - Vorstandsvorsitzender
Gesellschaft Historisches Berlin e.V.
Am Zirkus 6
D-10117 Berlin

 

Tel. 030 - 20 45 47 46
Fax. 030 - 20 45 47 47
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.GHB-online.de