historischer salon IMittwoch, den 28.02. 2024 um 18.00 Uhr
Ort: Veranstaltungssaal (im EG links vom Eingang) im Nicolaihaus, Brüderstraße 13, 10178 Berlin
Vortrag, Diskussion und Umtrunk
mit der Senatorin für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt Manja Schreiner

Thema des Abends ist ein Verkehrsplan für die gesamte Stadt. Der Masterplan für die Mitte ist in diesen Generalverkehrsplan einzubinden. Bericht zum Arbeitsstand der Planung für die Freifläche zwischen Fernsehturm und Spree sowie für Fußgängerzonen und für die Aufteilung des öffentlichen Raumes.

"Der "Historische Salon " geht in sein zweites Jahr. Und das gleich mit prominenter Besetzung. Die Berliner Senatorin für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt, Dr. Manja Schreiner, wird zu Gast sein. Was hat die Berliner Verkehrs- und Umweltpolitik mit den Themen zu tun, die uns als GHB bewegen? Sehr viel!

Geht es doch beispielsweise um die Frage, wie Molkenmarkt und Klosterviertel wieder mit Nikolaiviertel und dem alten Marienviertel verknüpft werden können, ohne wie derzeit durch eine Verkehrsschneise getrennt zu sein. Oder um die zukünftige Gestaltung der autobahnähnlichen Mühlendammbrücke, dem historischen Übergang zwischen Berlin und Cölln, und ebenso der Gertraudenbrücke. Oder um die Gestaltung der Freiflächen rund um das Humboldtforum und zwischen Fernsehturm und Spree. Wie kann der im Koalitionsvertrag von CDU und SPD vorgesehene Masterplan für die Mitte mit einem Generalverkehrsplan für die ganze Stadt in Einklang gebracht werden, der angemessene Lösungen findet für die Aufteilung des öffentlichen Raumes zwischen Fußgängern und motorisierten Verkehr, so dass sich Fehler wie an der Friedrichstraße nicht wiederholen?

Planen Sie bitte für Brezeln, Wein und alkoholfreie Getränke einen kleinen Unkostenbeitrag von 10 Euro ein.
Melden Sie sich bitte bei unserem stellvertretenden Vorsitzenden Wolfram Giese ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. ) bis zum 21.02.2024 an. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung, die Sie bitte beim Besuch der Veranstaltung vorlegen.