30 Jahre nach dem Mauerfall

191004 04 veranstaltungMittwoch, 13.November, um 19.00 Uhr
Vorlesung und Ergebnisse des Fotowettbewerbs
Vortrag von Dr. Helmut Maier
Ort: Kleiner Säulensaal in der ZLB, Breitestraße 30-36, 10178 Berlin (Alter Marstall)

Unsere Aktion „30 Jahre Mauerfall“ in Zusammenarbeit mit der Berliner Morgenpost war ein großer Erfolg! Vielen Dank für Ihre Zeitdokumente. Auch Sie haben mit der Übersendung Ihres Bildmaterials zur Vielfalt sowohl der dokumentarischen Fotografien als auch der ganz persönlichen Schnappschüsse aus dem privaten Umfeld beigetragen.

Spreeathen

Mittwoch, 16. Oktober, um 19.00 Uhr
Vortrag Dipl.-Ing. Horst Peter Serwene
Ort: Berlinsaal in der ZLB, Breitestraße 30-36, 10178 Berlin (Alter Marstall)
In Zusammenarbeit mit dem Verein für die Geschichte Berlinsghb

Im späten 18. Jahrhundert, in der Zeit nach Friedrich d. Großen, bildete sich eine kulturelle, gesellschaftliche Großstadtkultur des Berliner Bürgertums heraus. Literaten wie ETA Hoffmann, H. v. Kleist, die Gelehrten Gebrüder Humboldt, Salons der Varnhagens und Herz waren die kulturellen Höhepunkte der Stadt.

Straßenbahn für’s Rathausforum gestalten

StadtwerkstattDonnerstag, 19. September 2019 von 18 - 21 Uhr
Ort: Stadwerkstatt, Karl-Liebknecht-Straße 11, 10178 Berlin

Berlin baut die neue Straßenbahn vom Alexanderplatz zum Potsdamer Platz! Kommen Sie am 19. September um 18:00 zum Projektwerkraum in die Stadtwerkstatt. In dieser Veranstaltung geht es um den Abschnitt vom Rathausforum bis zum Molkenmarkt.

Weitere Informationen unter diesem Link

Das Schlossumfeld des Humboldforums: Freiraum Schloss

RossebaendigerDienstag, 17. September 19.00Uhr
Vortrag von Wilhelm von Boddien

Ort: Im kleinen Säulensaal der ZLB, Breitestraße 30-36, 10178 Berlin-Mitte (Alter Marstall)

Das Berliner Schloss ist wieder da. Herr von Boddien berichtete am 17. September im sehr gut besuchten Säulensaal der ZLB über 30 Jahre Geschichte des Wiederaufbaus des Schlosses nach dem Fall der Mauer und gut 5 Jahre nach der Grundsteinlegung.

Führung das Umfeld des Bahnhofs Friedrichstrasse und seine Ebenen

1905 06 VeranstaltungenSonntag, 15. September 11:00 Uhr
Mit Klaus Krause
Treffpunkt: Dorothea-Schlegel-Platz (Südseite des Bahnhofs Friedrichstraße), An den Bänken vor der Sparda-Bank. Bei Regen können wir im gegenüberliegenden Eingang zum Bahnhof Schutz finden.

Eine verschlungene Wanderung von etwa 700 m auch über Roll- und feste Treppen. Letztere können umgangen werden.
Zuletzt blicken wir auf ein Modell des Bahnhofs zu Mauerzeiten.