Senat macht den Weg für den Schlossbau frei

Berliner Morgenpost - 22. Februar 2012 - Von Isabell Jürgens

Wiederaufbau - Senat macht den Weg für den Schlossbau frei

Der Wiederaufbau des Berliner Schlosses kann beginnen. Der Senat hat am Dienstag den Bebauungsplan für das Humboldt-Forum auf dem Schloßplatz in Mitte beschlossen. Nach der Genehmigung durch das Abgeordnetenhaus Ende März sind damit die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, damit die ersten Bauarbeiten noch in diesem Jahr beginnen können, sagte Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD).

Neubau am Schlossplatz: Der Blick fürs Ganze fehlt

Tagesspiegel - 28.01.2012 08:32 Uhr  - Von Ralf Schönball

Berlins historische Mitte
Neubau am Schlossplatz: Der Blick fürs Ganze fehlt

Thyssen-Krupps geplanter Neubau am Schlossplatz wird zwiespältig aufgenommen. Er entspricht zwar dem alten Berliner Straßenbild, doch das wird bereits durch das Staatsratsgebäude verändert.

Runde Sache

Tagesspiegel - Dienstag, 21. Februar 2012 - Von Ralf Schönball

Das Schloss bekommt sein Eckrondell zurück, in dem früher die Preußenkönige wohnten Und weil die Bagger bald anrollen, arbeiten die Architekten um Franco Stella unter Hochdruck.

Der Schlossneubau bekommt ein Eckrondell an der Südostfassade – und damit erfüllt sich ein Wunsch der Anhänger einer geschichtsgetreuen Rekonstruktion des Schlüterbaus. Der halbrunde Eckbau liegt an der Anschlussstelle zwischen der historisierenden südlichen und der modernistischen östlichen Schlossfassade. Die zwei Millionen Euro extra für die Konstruktion spendete ein vermögendes Unternehmerpaar. Die erste Million liegt bereits auf dem Konto der Schlossstiftung. Dort laufen auch die Vorbereitungen für die Bauarbeiten unter Hochdruck – denn in einem Monat rücken die Bagger an. Die Grundsteinlegung soll 2013 sein.

Schluss mit klotzig!

Warum viele deutsche Städte in Hässlichkeit versinken, das Beispiel Hamburg
Die Zeit vom 29.11.2011 von Hanno Rauterberg

Ich tippe nach wie vor auf einen Messfehler. Wie kann das sonst sein, 7,38 Punkte auf der Zufriedenheitsskala? Mehr als die Bayern, mehr als die Berliner, mehr als alle anderen. Nirgendwo in Deutschland, sagt eine Studie aus dem Sommer, leben die Menschen so glücklich wie in Hamburg . Dabei werden sie erstickt von Schulden, finden keine bezahlbaren Wohnungen mehr, sind geschlagen mit der Elbphilharmonie , die immer noch mehr Millionen verschluckt und wohl zu meinen Lebzeiten nicht mehr eröffnet wird oder nur als Open-Air-Konzertsaal, weil die Wände das schwere Dach nicht tragen. Doch kann all das den Hamburger bekümmern?

Streit um Taut-Fassade: Baulücke bleibt hinter Gerüst versteckt

Berliner Morgenpost

Mittwoch, 7. September 2011  - Von Katrin Lange

Streit um Taut-Fassade: Baulücke bleibt hinter Gerüst versteckt

Noch ist das Jagdschloss Glienicke teilweise hinter Planen und Bauzäunen versteckt. In zwei Wochen fällt nach fast sechsjährigem Wiederaufbau das Gerüst. Das versicherte Architektin Christina Petersen bei einem Rundgang über das Gelände. Der Südflügel war bei einem Brand im Jahre 2003 fast vollständig zerstört worden. Daraufhin wurde das Jagdschloss saniert und rekonstruiert.